Aktuelle Neuigkeiten

SOS-EU-Alp, Schnelle Hilfe in den Bergen

https://www.br.de/nachrichten/bayern/schnelle-hilfe-in-notfaellen-die-sos-eu-alp-app,RbBlPoA
06.09.2019, 20:09 Uhr
Schnelle Hilfe in den Bergen: Die „SOS-EU-Alp“-App
Ein Knopfdruck und die Rettung ist unterwegs:
Die App „SOS-EU-Alp“ bestimmt den Standort des Hilfesuchenden und verbindet ihn mit der richtigen Leitstelle. Das System soll bei Unfällen in den Bergen schnelle Hilfe bringen.
In den Bergen unterwegs zu sein, ist nicht ungefährlich. Vor allem in den Sommermonaten rücken die Bergretter immer häufiger aus. Das Problem ist oft: Die Menschen in Not wissen nicht, wo sie gerade genau sind – und welche Nummer sie überhaupt anrufen sollen, um Hilfe zu alarmieren.
Da soll die neue App „SOS-EU-Alp“ Abhilfe schaffen: Ein Knopfdruck auf das rote Feld „Notruf melden“ genügt und der Notruf landet in der zuständigen Leitstelle. Die App sendet auch den genauen Standort des Hilfesuchenden, die Rettung kann schnell anlaufen, es wird keine Zeit für lange Rückfragen oder eine aufwendige Suche verschwendet.
Länderübergreifend entwickelt
Am Freitag stellte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) gemeinsam mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (CSU), die auch Vorsitzende des Bayerischen Kuratoriums für alpine Sicherheit ist, dem Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, und dem Landesrat von Südtirol für Bevölkerungsschutz, Arnold Schuler, die Notfall-App in Wörgl vor. Das System wird schon seit 2012 erfolgreich in Tirol eingesetzt, seitdem wurde fast jeden Tag ein Notruf darüber abgesetzt. Nun wird es auch länderübergreifend zum Einsatz kommen. Entwickelt wurde die App von Tirol zusammen mit Südtirol und Bayern.
Eine App für alle Fälle
„SOS-EU-Alp“ kann kostenlos auf dem Smartphone installiert werden. Da-nach ist eine einmalige Anmeldung erforderlich. Das System soll vor allem bei Unfällen in den Bergen schnelle Hilfe bringen, steht aber – so Bernd Noggler von der Tiroler Leitstelle in Innsbruck – für alle Notfälle zur Verfügung, egal, ob man die Bergwacht, den Rettungsdienst oder die Feuerwehr braucht.
In Tirol werden die Notrufe an die Leitstelle in Innsbruck übermittelt, in Bay-ern gehen sie bei der nächstgelegenen Integrierten Leitstelle ein (ILS). Wer die App außerhalb von Bayern, Tirol oder Südtirol verwendet, landet mit seinem Notruf direkt bei der nächsten ILS, die man auch unter der 112 anrufen kann. Hier werden zwar keine Daten über den Standort des Anrufers weitergegeben, aber immerhin müssen Hilfesuchende nur einmal auf das Feld der App drücken und nicht die 112 eintippen – was in der Aufregung bei einer Notlage durchaus hilfreich sein kann.

„Aus“ für den AV-Boulderraum im Fit&Fun

Bis Ende September diesen Jahres kann unser Boulderraum in Wasserburg im Fit&Fun noch genutzt werden. Dann müssen wir ihn abbauen und wir brauchen Helfer dazu! Bitte bei uns melden!

Hans Enzinger gestaltet seine Fitness-Anlage um und er braucht dazu auch die Räumlichkeiten, in denen sich unser Boulderraum befindet. Es ist halt so und wir können es verstehen.  Es war eine gute Zeit für unsere Kletterer und nun ist sie vorbei. Wir bedanken uns bei Hans Enzinger, dass wir mit unserem Boulderraum über 10 Jahre bei ihm unterkommen konnten! – Unser Mietvertrag läuft noch bis Ende Juli 2020, aber dennoch wollen wir uns bemühen, die von eingebaute Einrichtung bald abzubauen.

Am 17. September um 18 Uhr treffen wir uns im AV-Büro, um das weitere Vorgehen zu besprechen und zu planen. Wer Ideen hat, wie wir die Griffe, Platten, Matten … weiter verwenden, verkaufen, verschenken (z. B. an Helfer oder andere Alpenvereine) können, möge sich bei uns melden oder kommen! Noch ist alles offen, nichts is entschieden, nur dass wir raus müssen!

Als Ansprechpartner steht auch Stephan Petrik, unser Boulderraumwart, gerne zur Verfügung!

Euer Vorstand, Fritz Gottwald

Infos für Gruppen Kletterhalle Waldkraiburg

Zutritt für DAV Wasserburg Gruppen in die Kletterhalle Waldkraiburg

1.       Möglichkeit: Punktekarte, die für die komplette Trainings-Gruppe gilt (also NICHT Personenbezogen) und die wir mit beliebig vielen Punkten auffüllen können. Wichtig: Diese Karte funktioniert NICHT an der Fastlane,- der Gruppenleiter meldet sich an der Theke und gibt dem Theken-Mädel einfach nur die Anzahl der Teilnehmer durch (Gruppenleiter sind eh frei).

2.       Möglichkeit: Wir schreiben euch mtl. eine Rechnung für die in Anspruch genommenen Eintritte (abzgl. 10% Nachlass auf die Gesamtsumme). Dafür müssten mir eure TrainerINNEN halt nur die Teilnehmerlisten zum Monatsende per Mail zusenden.

Klettern im Kletterzentrum Waldkraiburg wird noch attraktiver!

Zukünftig bekommen unsere Wasserburger AV-Mitglieder, die in die Kategorie Kinder, Jugendliche oder Junior(bis 25 Jahre) fallen, die C-Mitgliedschaft(Gastmitgliedschaft) beim Alpenverein Mühldorf dauerhaft gratis. Allerdings müssen sie einmalig einen Aufnahmeantrag ausfüllen, damit ordentlich die Gastmitgliedschaft bei der DAV Sektion Mühldorf begonnen wird. Für die Erwachsenen kostet die C-Mitgliedschaft nach wie vor 25 Euro, wovon 15 Euro pro Jahr aus dem von uns angelegten Treuhandkonto dazugezahlt werden.

Gruppen können 10er-Karten nutzen und monatlich über ihre Gruppenleiter(Fachübungsleiter) abrechnen. Damit muß man nicht mehr lange an der Kasse auf den Eintritt warten.

Scroll Up