Liebe Bergfreunde, liebe Vereinsmitglieder,

uns alle verbindet die Begeisterung für die Berge.

Dabei hat jeder andere Vorstellungen, Ziele und Träume.

Auch dieses Jahr liegt wieder ein Programmheft mit sehr viel Inhalt vor Euch! Ziele sind gesteckt, nun heisst es sie zu verwirklichen! Ein wichtiger Faktor dazu ist das Wetter. Da konnten wir uns letztes Jahr nicht beklagen. Tourenausfälle gab es so gut wie nicht. Es freut mich, dass es keine nennenswerten Verletzungen bei den Touren gab. Sehr erfreulich ist die vorbildliche Kameradschaft, die wir bei den Touren erleben! Das ist in erster Linie die Grundlage für schöne, erholsame und erlebnisreiche Unternehmungen, die in guter Erinnerung bleiben. Gerade in unserer Sektion ist schon immer üblich, dass Alt und Jung, Menschen aus unterschiedlich sozialen Schichten gemeinsam in die Berge gehen. Da ist es vor allem der gegenseitige Respekt, der einen harmonischen Ablauf garantiert!

Nun zu einer Sache, die anfangs für Unruhe in Firmen und Vereinen gesorgt hat. Wir haben da mittlerweile unsere Hausaufgaben gemacht. Im Mai 2018 trat die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Hierdurch wird der Datenschutz bezüglich der Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten besondere Bedeutung geschenkt. Auch unsere Sektion verwaltet nach bestem Wissen und Gewissen entsprechend den gesetzlichen Vorgaben die personenbezogenen Daten, wie z.B. Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Bankverbindung, Telefonnummern sowie die E-Mail-Adresse der Mitglieder. Diese werden z.B. zur ordnungsgemässen Mitgliederverwaltung und zur Tourenorganisation verwendet. Auch werden weiterhin Fotos von Sektionsveranstaltungen u.a. zur Programm-, Homepage-, Chronik und Schaukastengestaltung verwendet. Nähere Auskünfte, auch hinsichtlich des Widerspruch, sind auf unserer Internetseite unter dem Punkt Datenschutzerklärung zu finden. Wir gehen davon aus, dass wir die freiwillig bereitgestellten Daten für ordnungsgemässe Vereinszwecke verwenden dürfen. Wenn nicht bis zum 28. 02. 2019 widersprochen wird, gilt dies als Zustimmung!

In diesem Zusammenhang haben wir ein Anliegen. Helft uns Ressoursen zu sparen! Wir möchten zukünftig die Zeitschrift „DAV-Panorama“ verstärkt digital bereitstellen. Indem wir auf gedruckte Medien verzichten, leisten wir nicht nur einen aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt, sondern unterstützen den DAV und damit die Sektionen. Die eingesparten Mittel können für zahlreiche gemeinnützige Aufgaben verwendet werden. Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die ausdrückliche Einwilligung erforderlich. Bitte schickt uns eine schriftliche Mitteilung zu, schreibt uns eine E-Mail oder nehmt bequem die Änderung auf der Internetseite “Mein Alpenverein“ vor. Danke!

Was tut sich bei uns im Verrein? Die Werktagsgruppe ist fleissig am Donnerstag und Freitag mit dem Bus unterwegs und wurde durch neue Tourenorganisatoren ergänzt. Max Seitz kümmert sich sehr engagiert um die Eínteilung der Tourenorganisatoren und um einen geregelten Ablauf dieser stets rege in Anspruch genommenen Gemeinschaftstouren.
Im Jugendbereich begrüssen wir Franziska Oberhuber im Kreise der ausgebildeteten Jugendleiter!

Georg Mühlbauer sorgt mit seinem Team an Fachübungsleitern für eine qualifizierte Ausbildung unserer Mitglieder. Nur mit gut ausgebildeten Teilnehmern können wir z.B. Klettersteige als Gemeinschaftstouren durchführen. Stefan Seitz verstärkt das Team der Ausbilder neuerdings als Fachübungsleiter für Skitouren. Horst Zantner organisiert für die Tourenleiter wieder eine ErsteHilfe-Ausbildung mit Schwerpunkt Bergsteigen.

Lukas Bartholme hat erfolgreich die Ausbildung zum Routenschrauber beim DAV absolviert und kümmert sich nun mit
Christian Schauer und Hans-Jürgen Heigl um die Kletterwand an der Wasserburger Realschule. Um die Attraktivität der Wand für unsere Sportkletterer zu erhalten, ist es notwendig, dass ständig neue Routen gestaltet werden. Erfreulicherweise scheint die Ehrlichkeit bezüglich der Bezahlung des Eintrittspreises gross zu sein, denn die Eintritte füllen das Kletterkonto stets so gut, dass die Wünsche der Kletterer nach neuen Griffen und Ausrüstungsgegenständen stets erfüllt werden können.

Das Geld reicht auch, um dem rührigen Boulderraumwart Stephan Petrik, notwendige Anschaffungen zu ermöglichen. So konnte er z. B. ein Campusboard einbauen.

Dem Servicepersonal im Gasthaus Paulaner in Wasserburg und den Wirtsleuten Heindl möchte ich an dieser Stelle recht herzlich danken, dass sie an die Kletterer den Schlüssel für die Kletterwand aushändigen und die Eintrittskarten verkaufen! Ein ehrenamtlicher Zusatzservice! Somit kann zu den Öffnungszeiten der Rezeption auch an der Realschul-Kletterwand geklettert werden.

Mir liegen die Mehrtagesfahrten mit dem Bus sehr am Herzen; das spart individuelle Autofahrten und stärkt die Gemeinschaft.

Wenn es so weitergeht, brauchen wir uns um den lebendigen Fortbestand unserer Sektion keine Sorgen machen! Auch im letzten Jahr hatten wir wieder einen beträchtlichen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen!

Lediglich im Familienbereich bräuchten wir Mitglieder, die sich hier einbringen wollen. Dass wir hier nicht alle Interessenten bedienen können, zeigt sich z.B. am Wintersportwochenende im Lungau im Januar. Schon bevor die Fahrt im Vereinsprogramm erscheint, melden sich z.T. schon Monate zuvor viele Mitglieder und möchten sich anmelden.

Wir hätten da viele nützliche Tipps auf Lager, welche die Organisation solcher Gemeinschaftsfahrten leicht machen. Zudem
erstatten wir den Organisatoren den Aufwand. Ihr werdet sehen, dass es ein wunderbares Gefühl ist, wenn man anderen mit interessanten Unternehmungen eine große Freude machen kann! Es wäre schön, wenn sich noch jemand als Tourenorganisator einbringen würde. Bitte denkt darüber nach und meldet Euch!

Für das Jahr 2019 wünsche ich Euch allen ein erlebnisreiches und unfallfreies Bergjahr!

Mit herzlichen Grüssen
Euer Vereinsvorsitzender

Fritz Gottwald

Scroll Up