Aktuelle Neuigkeiten

Beteiligung am Festzug zum Wasserburger Frühlingsfest

Am Mittwoch, 25. Mai, findet wieder der Einzug der Wasserburger Vereine vom Busbahnhof zum Festplatz am Badria statt, an dem auch wir mit 15 Leuten teilnehmen werden.
Das Eintreffen ist umera 17.30 Uhr unter der „Rampe“, Ausgabe der Bierzeichen bis 18.15 Uhr, Abmarsch um 18.30 Uhr. Wir sind im Zug 2 bei Oliver Winter. Der Marsch erfolgt in Dreier-Reihen, keine Glasflaschen mitführen! Unsere Plätze im Zelt sind reserviert.
Es wäre gut, wenn man an unserer Kleidung unsere Vereinszugehörigkeit erkennen könnte, z. B. unser grünes T-Shirt, Rucksack, Bergschuhe , Tracht …  Es sind noch 5 Plätze frei; Anmeldung bei Horst Zantner, 08071/103 47 45 oder Email bis Dienstag an die Geschäftsstelle.

 

Hochstaufen- Überschreitung

Am Montag, 23.05.2022 findet unter der Leitung von Andy Roder eine Hochstaufenüberschreitung statt. Absolute Trittsicherheit ist erforderlich. Es ist eine sehr lange Tour mit Kletterpassagen. Anmeldung bei Andy Roder, Tel.:08071/4263

 

Aktuelle Coronaregeln für unsere AV-Touren

Coronaregeln für AV-Touren – Stand 7.5.2022

Hier ein kurzer Überblick, was zu beachten ist, wenn man an unseren Alpenvereinsfahrten teilnehmen möchte.
Vorneweg wieder deutlich der Hinweis, dass sich jeder Teilnehmer ein AV-Tour vorher bei fachkundigen Stellen (z. B. ADAC im Internet) schlau machen muss, ob sein Impf-, Genesenen- oder Test-Status für die Einreise und den Aufenthalt im entsprechenden Zielland (insbesondere Österreich, Italien, Frankreich) ausreicht. Für Kinder gelten andere Regeln. Wir setzen hier auf Eigenverantwortung, denn der Tourenleiter kann hier nicht jedes Detail wissen! Zudem ändert sich immer wieder etwas. Sollte jemand bei einer Fahrt Probleme wegen seinem Impf-, Genesenen- oder Test-Status bekommen, muss er alle Kosten selbst tragen und kann nicht erwarten, dass die Gruppe wegen ihm die Tour ändert!
Grundsätzlich gilt für Österreich und Italien die 3G-Regel – geimpft, genesen oder getestet – und die Nachweise müssen mitgeführt werden!
Für Kinder (Italien bis 6 Jahre, Österreich bis 12 Jahre) gelten andere Regeln!
Als genesen gilt man maximal bis zu 6 Monaten nach der Corona-Infektion.
Eine Grundimmunisierung gilt derzeit 270 Tage, also 9 Monate, ein Booster unbegrenzt!
Testung (PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden oder Antigentest, nicht älter als 24 Stunden bzw. in Italien 48 Stunden). Wenn der Test nicht paßt, muss man 5 Tage in Quarantäne!
In Italien gilt in Reisebussen bis zum 15. Juni FFP2-Maskenpflicht.

Fritz Gottwald, 1. Vorsitzender der DAV Sektion Wasserburg a. Inn e. V.

Holzaktion und Hüttenputz auf 14. Mai vorverlegt

Die im Programm für 21. Mai angesetzte Veranstaltung muss um eine Woche auf Samstag, 14. Mai, vorverlegt werden. Näheres im Kalender und bei der Anmeldung.

Freie Plätze Bezirkscamp

Liebe Jugendliche,

wir fahren vom Freitag, 13. Mai 2022 bis Sonntag, 15. Mai 2022 zum Bezirkscamp der DAV Jugend zum Rannasee. 

Es besteht auch die Möglichkeit erst am Samstag, 14. Mai 2022 anzureisen.

Aktuell gibt es noch freie Plätze.

Wer Interesse hat bitte bis spätestens 30. April bei Franziska Oberhuber, Tel. 0176/43439426 oder Daniel Hofweber, Tel. 0152/57221092 anmelden.

Einladung hier zum Download!

Einverständniserklärung für Jugendliche unter 18 hier zum Download!

Für AV-Touren und Veranstaltungen gibt es in Bayern keine Coronabeschränkungen mehr! Achtung: Im Ausland ist es anders!!!

Seit dem 03.04.2022 gelten für unsere AV-Aktivitäten keine Corona-Einschränkungen mehr, die 3-G-Regel wurde aufgehoben. Selbst im Reisebus braucht keine Maske aufgesetzt werden, außer in Österreich. Auch für nicht Geimpfte gibt es -in Bayern- keine Einschränkungen mehr.

In unseren europäischen Nachbarländern gelten andere Regeln. Für Österreich und Italien gilt für die Einreise die 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet). Italien verlangt die Ausfüllung eines Einreiseformulars. Für Kinder gelten jeweils andere Regeln.
In Österreich muß im Reisebus eine FFP2-Maske getragen werden.

Daher ist es nach wie vor so, dass sich jeder Teilnehmer einer Tour/Fahrt/Veranstaltung des Alpenvereins Wasserburg vorher bei fachkundigen Stellen (z.B. ADAC) schlau machen muss, ob er die Voraussetzungen für die Einreise in das entsprechende Land erfüllt (Eigenverantwortung !) und er muss dies bitte dem Tourenorganisator nachweisen können. Sollte es bei der Einreise in das Zielland oder im Land selbst zu Problemen kommen, weil sich der betreffende Teilnehmer nicht an die Regeln, insbesondere Coronaregeln gehalten hat, muss er selbst für alle Kosten diesbezüglich aufkommen (eigenes Kostenrisiko !).

Der Alpenverein Wasserburg wünscht allen schöne, erlebnisreiche und unfallfreie Touren!

Berg Glück! Fritz Gottwald, 1. Vorsitzender der DAV Sektion Wasserburg a. Inn e. V.

Benefizkonzert für Ukrainehilfe am 30.04.2022 in Wasserburg a.Inn

Ein Benefizkonzert des legendären Trios “Lauschgold” mit Martina Eisenreich (Violine), Evelyn Huber (Harfe) und Wolfgang Lohmeier (sehr spezielles Schlagwerk) findet im historischen Wasserburger Rathaussaal am Samstag, 30.4.2022 um 20:00 Uhr, statt. Aus aktuellem Anlass wird der Erlös der Veranstaltung dem Sonderfonds “Ukrainehilfe” des Kinderhilfswerks Plan gespendet. Es sollen damit alleinstehende und/oder traumatisierte Kinder betreut werden. Eine Gelegenheit, tolle Musik zu genießen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun.

Der Alpenverein Wasserburg unterstützt dieses Benefizkonzert und lädt seine Mitglieder herzlich ein es zu besuchen!!!

Mit herzlichen Grüßen

Petra Hofmann, 2. Vorsitzende

Benefizkonzert Lauschgold
Martina Eisenreich – Evelyn Huber – Wolfgang Lohmeier
Rathaussaal Wasserburg, Samstag, 30.4.2022, 20 Uhr

Das mehrfach wegen Corona verschobene Benefizkonzert des legendären Trios „Lauschgold“ zu Gunsten des Fonds „Ukrainehilfe“ des Kinderhilfswerks Plan im Wasserburger Rathausaal findet am 30.4.2022 statt. Wie kann man die Musik von Lauschgold beschreiben. Am ehesten mit virtuoser Weltmusik, sehr vielfältig, charmant, witzig und hoch musikalisch.

Martina Eisenreich ist eine der erfolgreichsten Komponistinnen unserer Zeit. Auf der Bühne brilliert sie mit ihrer alten französischen Violine. Ihre Projekte wurden von der „Oscar“-Academy of Motion Picture, mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik und dem höchstdotierten Rolf-Hans Müller Preis für die beste Deutsche Filmmusik ausgezeichnet. Jetzt erhielt sie gerade Oberbayerischen Kulturpreis 2022 und reiht sich damit ein in eine so illustere Künstlerschar wie Loriot, Gerhard Polt, Martina Schwarzmann….

Evelyn Huber an der Harfe, die Trägerin des Bayerischen Kulturpreises und mit dem weltbekannten Ensemble QUADRO NUEVO doppelte Echo-Gewinnerin entwickelt einen einzigartigen Musikstil, der von ihrem sonnigen Temperament, ihrer Hingabe zur Musik und ihrer technischen Perfektion getragen wird.

Wolfgang Lohmeier hat als einer der ungewöhnlichsten Perkussion-Künstler in der internationalen Musik-Szene neue Standards gesetzt. Als Produzent schuf er die Klangwelten für zahlreiche internationale Filmmusiken. In jüngster Zeit gestaltet er mit seinen eigenen Schlagwerk-Kreationen neue aufregende Programme als Solist mit symphonischem Orchester wie z.B. die „Tales of Rhythm“ zusammen mit der Nordwestdeutschen Philharmonie zu Ehren von Nelson Mandela. Seine raumfüllenden und phantastischen, vier Meter hohen Klanginstallation muss man gesehen und gehört haben.

Der Erlös der Veranstaltung wird vollständig der Ukrainehilfe des Kinderhilfswerk Plan International Deutschland e.V. (www.plan-deutschland.de) gespendet.

Kartenvorverkauf: www.reservix.de, Kroiss TicketZentrum Rosenheim, Reisebüro am Marienplatz Wasserburg, Ticketcenter Wasserburg

Konzertvorschau

Gespielt werden Solos, Duos und Trios von der Klassik bis zur Moderne. Eine sehr abwechslungsreiche Zusammenstellung unter Leitung der wunderbaren Pianistin Yume Hanusch.

Reservierungen/Karten: Email: konzert@plan-ag-ro.de oder Tel.: 08036-306640

Auf der Jahreshauptversammlung wurden Vorstand und Beirat neu gewählt

Am 1. April 2022 fand – völlig ohne Aprilscherz – unsere wegen Corona verschobene Jahreshauptversammlung mit Wahl statt (Wasserburg a. Inn beim Paulaner).

Zum Zustand des Vereins fand Fritz lobende Worte für die engagierte Arbeit in der Führungsmannschaft und das gute vertrauensvolle Miteinander, was sich auch in den langen Jahren der Mitarbeit im Vorstand und Beirat zeigt.
Markus Reheis ist seit 2004 Kassier, Horst Zantner seit 2008 Tourenwart. Marianne Reich ist seit 2002 im AV-Büro tätig und war vorher Jugendleiterin.
Matthias Seibt, der seit 2007 Jugendreferent war, hat sein Amt abgegeben und wurde bei der Wahl während der Jugendvollversammlung von Daniel Hofweber abgelöst.
Matthias Seibt konnte nicht anwesend sein, wird aber noch nachträglich mit Dank und Geschenk verabschiedet.

Auch das vergangene Vereinsjahr war von der Corona-Pandemie gepägt. Wir haben uns an alle staatlichen Regeln gehalten und sobald als möglich unsere Touren unter allen Hygienemaßnahmen durchgeführt. Jeder mußte selbst entscheiden, ob er zum normalen Bergrisiko auch das Coronarisiko eingeht. Wichtig ist, dass – egal welche persönliche Entscheidung getroffen wird – keine Anfeindungen und Ausgrenzungen erfolgen.
Erfreulicherweise kam es bislang bei unseren AV-Touren nie nachweislich zu Ansteckungsketten oder Coronaausbrüchen.

Gemäß unserer Satzung ist das wichtigste Vereinsziel, gemeinsam in die Berge zu gehen und dies zu fördern. Das machen wir möglichst klimafreundlich schon seit ca. 50 Jahren mit dem Bus oder unter Bildung von Fahrgemeinschaften.
Tourenwart Horst Zantner erstellte mit allen Mitwirkenden ein ansprechendes Programm.

Wie bekannt, verschicken wir seit 2020 kein Programmheft mehr. Die Gründe: Der Postversand ist zu teuer geworden. Wegen des großen Arbeitsaufwands haben wir uns dem DAV-Direktversand der Mitgliederausweise angeschlossen. Ersparnis von Papier. Das Programm ist auf unserer AV-Homepage.
Dennoch haben wir ca. 1.500 Programmhefte drucken lassen, die im AV-Büro abgeholt werden können oder auf Wunsch an entfernt wohnende Mitglieder versandt werden. Horst Zantner hat sie auch in den umliegenden Gemeinden und den Sportgeschäften ausgelegt.

Wer das AV-Magazin „Panorama“ nicht mehr in Papierform, sondern digital möchte, kann den DAV in München kontaktieren, die Änderung auf der Internetseite „Mein Alpenverein“ vornehmen oder den Wunsch dem AV-Büro vortragen.

Neuer Mitarbeiter im AV-Büro ist Peter Behrend, der sich in erster Linie um die Mitgliederverwaltung und alles, was die Digitalisierung betrifft, kümmert. Dabei kooperiert er gut mit Marianne Reich, Georg Mühlbauer und Elisabeth Birk.
Neuigkeiten in diesem Zusammenhang: Möglichkeit, eine Mitgliedschaft online einzugehen, Änderung der Mitglieder-Daten auf dem Portal „Mein Alpenverein“, Cloud-Lösung für Bilder von AV-Touren für Dietmar Kaaserer und die Chronistin.

Es erfolgte der Hinweis, dass A-Mitglieder ab dem 70. Geburtstag auf Antrag B-Mitglieder zu vergünstigten Konditionen werden können. Dies ist nun auch unter „Aktuelles“ auf unserer AV-Homepage zu erfahren und kommt auch in das neue AV-Programm.
Ab diesem Jahr sind auch die Kinder bis 18 Jahren von Alleinerziehenden – nicht nur von Famlien – beitragsfrei.

Zur Mitgliederentwicklung :
Neumitglieder 2021 182
Stand 31.12.2021 4.092
Kündigungen/Löschungen 2021 168
Stand 30.03.2022 4.209
Verstorbene 2021 14

Durch die lange Zeit des Lockdowns, der eine Vermietung unserer Hütte unmöglich machte, waren auch unsere üblichen Veranstaltungen wie z.B. Seniorentag oder Hoagarten nicht erlaubt. Während der Zeit der Erleichterungen der Vorschriften wurde die Hütte an Familien vergeben und auf die Einhaltung von Abstand- und Hygienevorschriften geachtet.
Ein kleiner Kreis traf sich zur abgespeckten Holzaktion.
Rupert Altermann wies darauf hin, dass in diesem Jahr dringend notwendig eine Holz- und Putzaktion stattfinden muss und sich hoffentlich ausreichend Helfer für den 21. Mai 2022 melden. Diese werden bei der Vergabe der Hütte für ihre Hilfe auch als Dank bevorzugt.

Bei der Jugendvollversammlung des DAV Wasserburg am 25.3.2022 wurde Daniel Hofweber als Jugendreferent gewählt, nachdem Matthias Seibt sein Amt zur Verfügung gestellt hat.

Lukas Bartholme berichtete von den Boulderern: Ab dem 19. April soll im 2-Wochen-Rhythmus bis zu den Sommerferien für Flüchtlinge, hauptsächlich Kinder, in der Realschulturnhalle ein Beschäftigungsprogramm angeboten werden. Der Dachverband hat dies angeregt und finanzielle Unterstützung zugesagt.
Wir in Wasserburg suchen seit 2 ½ Jahren einen Platz für einen neuen Boulderraum., was sich als sehr schwierig erweist. Die Wartezeit wurde genutzt, um Fördermöglichkeiten zu finden, z.B. Leader, Dachverband. Die Vorstandschaft unterstützt dieses Vorhaben dankenswerterweise.

Horst Zantner konnte Renate Schedl zum wiederholten Male als „tourenfreudigstes Mitglied“ mit 26 Vereinstouren ehren.
Horst erinnerte daran, dass viele Touren für 2021 geplant waren, aber aufgrund der Pandemie großteils nicht stattfinden konnten.
Trotz allem wurden es dann doch
28 Vereinstouren mit insgesamt 310 TN
19 Werktagstouren mit 327 TN
20 Freitagstouren mit 735 TN

Horst Zantner bedankte sich bei den ehrenamtlichen Tourenleitern für ihr Engagement und bat wieder darum, dass sich bergerfahrene, verantwortungsvolle und sozial engagierte Bergfreunde melden, die – entweder durch Anleitung oder Ausbildung – in der Lage sind, mitzuarbeiten.
Für dieses Jahr sind u.a. folgende Highlights vorgesehen: Bergmesse der Sektion Laufen am 2./3. Juli, 100-Jahrfeier der Patensektion Laufen am 26. August, 40-jähriges Jubiläum auf der Jakobspitze im Sarntal im Oktober.

Der Kassenbericht wurde vorgetragen und liegt vor. Er wurde geprüft und für in Ordnung befunden. Es sei an dieser Stelle nur erwähnt, dass wir ein Plus von 25.188,07 € erreicht haben. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Folgende Mitglieder wurden gewählt und stehen für die nächsten zwei Jahre zur Verfügung:

Vorstand:
1.Vorsitzender Fritz Gottwald,
2. Vorsitzende Petra Hofmann,
Schatzmeister Markus Reheis,
Jugendreferent Daniel Hofweber, ¬¬¬¬¬¬¬¬¬¬
Hüttenreferent Rupert Altermann,
Schriftführerin Monika Wagner.

Beirat
Tourenwart Horst Zantner
Stellvertretende Jugendreferentin Franziska Oberhuber
Referent für Werktagstouren Max Seitz
Chronistin Manuela Krause
Seniorenreferent Jochen v.Benthen
Naturschutzreferent Max Seitz
Vortragsreferent Peter Behrend
Ausbildungsreferent Georg Mühlbauer
Referent für Sportklettern Lukas Bartholme
Hüttenwarte Hans Empl, Sebastian Grundl
Geschäftsstellenleiterin Marianne Reich.

Protokolliert von Monika Wagner

Neue Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Ab April 2022 gelten für die Geschäftsstelle in Wasserburg neue Öffnungszeiten!

Dienstag: 15.00 – 18.00

Donnerstag: 15.00-18.00

Bericht von der Jugendvollversammlung 2022

Am Freitag, 25. März 2022 fand unsere Jugendvollversammlung mit Neuwahl statt.

Franziska Oberhuber leitete die Versammlung. Dabei berichtete sie von der Jugendarbeit aus dem Jahr 2021 sowie von der Abrechnung der Jugendkasse.

Weiterer wichtiger Punkt war die Änderung der Sektionsjugendordnung. Wichtigste Änderung ist, dass künftig das Mindestalter zur stimmberechtigten Teilnahme an der Jugendvollversammlung entfällt. Die geänderte Jugendordnung wurde einstimmig beschlossen. In der Hauptversammlung der Sektion am 01.04.2022 wurde diese bestätigt und tritt zum 01.01.2023 in Kraft.

Im Anschluss daran fanden die Wahlen mit folgendem Ergebnis statt:

Jugendreferent:
Daniel Hofweber

Stellvertretende Jugendreferentin:
Franziska Oberhuber

Jugendausschuss:
Daniel Hofweber
Franziska Oberhuber
Antonia Klein
Jakob Jung
Marlene Jung
Matthias Seibt
Eva Schupp
Julian Wißkirchen

Delegierte für den Jugendleitertag:
Daniel Hofweber
Franziska Oberhuber
Antonia Klein
Jakob Jung
Marlene Jung
Matthias Seibt