Edelweißabend und Weihnachtsfeier , Bericht

Am Abend des 8. Dez. 2017 war der Paulanersaal in Wasserburg gut besetzt, denn beim Alpenverein fand die traditionelle Weihnachtsfeier statt, wozu speziell die langjährigen Mitglieder zur Ehrung eingeladen waren. Jeder von den zu ehrenden hatte eine schriftliche Einladung von Fritz Gottwald, dem 1. Vereinsvorsitzenden, bekommen. Fritz war leider an diesem Abend erkrankt.
Peter Ernst, der 2. Vorsitzende, begrüßte alle recht herzlich und bedankte sich bei allen für die langjährige Vereinstreue. Diese zeichnet sich bei vielen durch die Teilnahme an Touren und Veranstaltungen, bei einigen lediglich durch die Mitgliedschaft und der damit verbundenen Beitragszahlung aus. Einige wenige haben auch zeitweise ehrenamtlich eine Tätigkeit ausgeübt. Sie alle zusammen machen eben das aus, was man als Verein bezeichnet. Beim Alpenverein steht für alle irgendwie der Wunsch „Bergerlebnis“ als leitende Idee im Vordergrund. Aus diesem Grund sind sie dem Verein beigetreten und haben ihm die Treue gehalten. Für ein Jubiläum zählen insgesamt die Mitgliedsjahre beim DAV, egal in welcher Sektion das betreffende Mitglied vorher war.
Zuerst wurden die Namen von 32 Mitgliedern verlesen, die für 25 Jahre Vereinstreue mit einem Ehrenedelweiß ausgezeichnet wurden. Annähernd die Hälfte war anwesend. Ernst Peter bat sie nach vorne und gratulierte jedem persönlich. Sie bekamen vom Ehrenvorsitzenden, Karl Schwaninger, ein Ehrenedelweiß als Anstecknadel überreicht und zudem als kleines Geschenk einen Gutschein für eine Vereinsfahrt mit dem Bus oder einen Essensgutschein im Gasthaus Paulaner, dem Vereinslokal. Einige dieser Jubilare räumten offen ein, dass sie sich noch nie beim Alpenverein sehen haben lassen, aber sie seien der Einladung gerne gefolgt, um das zu ändern. Sie hätten schon viel Gutes von den interessanten Touren gehört und möchten gerne mal mitgehen. Andere berichteten kurz von amüsanten Bergerlebnissen mit dem Wasserburger Alpenverein.
Die Liste der 25jährigen Jubilare: Norbert Waller, Sebastian Oster, Barbara Clemens, Maria Magdalena, Rita und Albert Merkl, Regina u. Hubert Zuber, Ragnar Lange, Heide und Werner Hiller, Rupert Liegl, Michael Fichter, Nikolaus Maierhofer, Timotheus Winkler, Martin Hintermayr, Wolfgang Kowasch, Maria und Lorenz Ganslmeier, Helmut Stummer, Rupert Altermann, Anton Berger, Klaus Betzl, Christine und Manfred Mühlberger, Christa und Ernst Ziegler, Peter Obergehrer, Christian Käsweber, Georg Lindauer.
Als nächste „Liga“ wurden die 40jährigen Mitglieder ausgezeichnet. Es handelte sich um folgende Jubilare: Hans Löw, Harald Posch, Herta Petz, Dorothea Keim, Herbert Huber, Karin Dempf, Monika Bacher, Hermine u. Josef Fent, Sabine Reheis, Reinhard Arbter, Wolfgang Stocker, Elisabeth u. Michael Schopka, Regina Schmitt, Herbert Neumayr, Amelie und Henning Siegl, Christa Weber, Volker Schmid, Sandra Huber, Albert Schmitt, Horst Zantner, Irene und Günther Lindner, Lorenz Wimmer, Rupert Furtner, Johann Daschner, Ingrid Schreyer und Günther Schmid.
Als nächste Jahrgangsstufe waren folgende Mitglieder mit 50jähriger Vereinstreue an der Reihe, geehrt zu werden: Konrad Staudinger, Johanna Luger, Sebastian Thussbass, Max Seitz, Peter Stenger, Sofie Höcketstaller, Johann Reininger, Marianne u. Heinrich Drexl, Simon Brandl.
Zu guter Letzt wurden 5 ganz besondere Jubilare ausgezeichnet. Ernst konnte Georg Lichtmanneg-ger, Horst Otto Proföhr, Walter Mayer, Irmgard Zimmerer und Anni Krumpholz zu 60 Jahren Vereinstreue gratulieren und danken! Einige von ihnen gehen immer noch gerne in die Berge!
Nach kurzer Pause folgte der besinnliche Teil, die Weihnachtsfeier. Irmgard und Martin Mayer aus Rott hatten sich netterweise wieder bereit erklärt, den Abend zu gestalten und die Gäste weihnachtlich einzustimmen. Sie trugen lustige und besinnliche Texte vor. Dazwischen gab es abwechselnd in die Adventszeit passenden Gesang und Musik von den Geschwistern Grundl sowie den Musikanten Mühlhuber und Barthl.

Scroll Up